• SLC 2017 HB1 Stadtschulratspräsident Heinrich Himmer mit Lehrerin Sabrina Tauchmann und Direktorin: Susanne Stangl,  Pflichtschulinspektor: Sepp Resinger. 4C,  Private Volksschule im Bildungszentrum Kenyongasse "Mater Salvatoris" http://www.kenyon.at/ © Bildungszentrum Kenyongasse "Mater Salvatoris"
  • Stadtrat Mag. Jürgen Czernohorszky und die Kinder aus der 2c VS GEPS23. http://www.geps23.at/SLC 2017 Alt Erlaa © VS GEPS23
  • SLC 2017 Hernals; Volksschule Kindermanngasse, 3 A, mit der Klassenlehrerin Fr. Auradnik (rechts), Teamlehrerin Fr. Leidl (links) und Bibliothekarin Snejzana Mansouri (rechts unten). http://kindermanngasse.schule.wien.at/ © VS Kindermanngasse
  • SLC 2017 Leberberg Kinder der GTVS Dr.-Bruno-Kreisky Leberberg  (1110, Svetelskystraße 4-6); https://gtvsbrunokreisky.schule.wien.at/ © GTVS Dr.-Bruno-Kreisky Leberberg
  • slc2017 VS Neustiftgasse 3c © VS Neustiftgasse

Sommerleseclub 2017

Doppelt so viele teilnehmende Kinder wie im Vorjahr


Auch 2017 motivierte der SommerLeseClub der Büchereien Wien Kinder und Jugendliche zwischen sieben und dreizehn Jahren zum freiwilligen Lesen. Erstmals durften ganze Klassen am LeseClub teilnehmen, eine Möglichkeit, von der eifrig Gebrauch gemacht wurde. Das Ergebnis des 6. SommerLeseClubs belegt den Erfolg des Konzepts: es nahmen doppelt so viele Kinder teil wie im Vorjahr, über 900 Mädchen und Buben lasen insgesamt rund 3.800 Bücher. 

Bis zum 16. September konnten die jungen Menschen aus 315.000 Büchern auswählen und lesen. Für jedes gelesene Buch wurde ein (Online-)Bewertungsbogen ausgefüllt oder ein Bewertungsvideo hochgeladen. Ab drei gelesenen Büchern bekamen alle teilnehmenden Kinder ein kleines Geschenk. Außerdem wurden Volksschulklassen aus allen Schulstufen prämiert: die Klasse mit den eifrigsten LeserInnen pro Jahrgang sowie per Los ermittelte Klassen konnten sich über Bücher, Spiele, Museums- und Kinobesuche freuen.

Freizeitspaß mit Mehrwert
Der SommerLeseClub ist ein Freizeitspaß mit Mehrwert: Wer im Sommer liest, erlebt nicht nur spannende Abenteuerreisen im Kopf, sondern hat auch handfeste Vorteile im Unterricht. Größerer Wortschatz, besseres Textverständnis und allgemein höhere Lesekompetenz bedeuten natürlich auch bessere Noten. „Der SommerLeseClub ist für viele Kinder ein Ansporn, Bücher zu lesen. Die Büchereien Wien helfen damit, die Lesefertigkeiten über die großen Ferien hinweg aufrecht zu erhalten und zu verbessern. Die Teilnahme am LeseClub erleichtert den Schuleinstieg im Herbst“, so Bildungs- und Jugendstadtrat Jürgen Czernohorszky. Der SommerLeseClub der Büchereien wird vom Wiener Stadtschulrat gefördert.